Konzept

Ganzheitliche Manualtherapie – Osteopathie

Die Ganzheitliche Manualtherapie befasst sich mit den komplexen Verknüpfungen und Zusammenhängen des Körpers.

Organe, Knochen, Sehnen, Gelenke, Muskeln und Faszien des Körpers, sowie die Psyche, sind eine Einheit und werden in der Behandlung als solches betrachtet.

Je nach Beschwerdebild werden nach eingehender Befundaufnahme und Diagnostik die entsprechenden Behandlungsmaßnahmen ausgewählt und in die Behandlung integriert. Unter Berücksichtigung neurophysiologischer Zusammenhänge werden hierbei oftmals auch vermeintlich beschwerdefreie Körperabschnitte mitbehandelt, die ursächlich für die aktuellen Beschwerden sind.

In die Behandlung werden unter anderem folgende Behandlungstechniken integriert:

  • osteopathische Behandlungstechniken (parietale – viscerale – craniosacrale Therapie)
  • Manuelle Therapie
  • Triggerpunktbehandlungen und Faszientechniken
  • Wirbelsäulentherapie nach McKenzie
  • manuelle Lymphdrainage
  • klassische Massagetechniken
  • aktive und passive/mentale Entspannungstechniken
  • Kinesiotape
  • u.a.

Ganzheitliche Manualtherapie kann bei folgenden Beschwerden angewendet werden:

Erwachsene:

  • Rückenschmerzen
  • Verspannungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Schwindel
  • allgemeine Beschwerden in den Gelenken

Speziell für Frauen mit gynäkologischen Beschwerden:

  •  in und nach der Schwangerschaft und Entbindung
  • Verspannungen und Schmerzen in der Stillzeit
  • Kinderwunsch
  • Menstruationsbeschwerden
  • Beckenbodenschwäche

Speziell für Kinder:

  • Haltungsauffälligkeiten (auch schon im Säuglingsalter)
  • Entwicklungsverzögerungen,
  • Reflexintegration bei Lernschwierigkeiten
  • Verdauungsbeschwerden: 3-Monatskoliken, Verstopfung, Durchfall
  • Unsicherheiten im Umgang und Handling von Säuglingen
  • Kopfschmerzen und Migräne bei Kindern

Reflexintegration

Konzentrationsstörungen und Lernschwierigkeiten haben oft ihren Ursprung in unzureichend integrierten frühkindlichen Reflexen und einem schlechten Gleichgewichtssinn.

Bereits im Mutterleib beginnen die Babys mit reflexartigen Bewegungen, die sie nach der Geburt zunehmend in willkürliche Bewegungen verändern.

Nach entwicklungsphyisologischen Gesetzmäßigkeiten erlenen alle Kinder bestimmte motorische Fähigkeiten in sogenannten Meilensteine zu einem gewissen Alter. Kommt es dabei zu einer Störung der Entwicklung, überpringt ein Kind einen Meilenstein oder zeigt es ihn nur unzureichend, kann dies im späteren Kindes- und Erwachsenenalter sich in verschiedenen bereichen widerspiegeln.

So sind häufig Konzentrationsschwierigkeiten, mangelndes Gleichgewicht oder Unruhe ein Zeichen dafür. Aber auch Koordinationsstörungen, Lernschwierigkeiten, Lese-Rechtschreibprobleme können eine Auswirkung sein.

Die gute Nachricht, mit Hilfe gezielter Bewegungsübungen aus dem Reflexintegrationsprogramm können diese Störungen behoben und die Reflexe integriert werden.

Komplementärmedizin

Alternative Therapien werden immer häufier als Ergänzung zur Schulmedizin angewandt. Eine sinnvolle Ergänzung zur ganzheitlichen Manualtherapie ist die Behandlung mit Schüssler Salzen.

Mangelzustände an körpereigenen Mineralsalzen und Übersäuerung des Gewebes stehen in engem Zusammenhang mit körperlichen Beschwerden. Häufig wiederkehrende Schmerzzustände oder nicht heilen wollende Verletztungen sind oftmals ein Zeichen dafür, dass der Mineralhaushalt des Körpers durcheinander geraten ist.

Die Therapie mit Schüssler Salzen bietet hier eine sanfte aber wirkungsvolle Methode, spezifische und unspezifische Beschwerden zu lindern, in dem sie den Mineralhaushalt ins Gleichgewicht bringt und die Selbstheilungsprozesse der Körpers ankurbelt.

Bei der ausführlichen Anamnese zu Beginn wird neben den Beschwerden und Schmerzen auch mittels Antlitzdiagnose und gezielten Fragen zu sonstigen Erkrankungen ein Befund zu Mangel oder Überfluß an den körpereignenen Minaralsalzen erstellt.

Begleitend zur ganzheitlichen Manualtherapie werden die passenden Salze herausgesucht und ihre Einnahme besprochen.


Sind Ihre Beschwerden nicht aufgeführt? Zögern Sie nicht, eine unverbindliche Email oder ein unverbindliches Telefongespräch kostet nichts.